Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Bergisch Gladbach - Führerschein bei einem 95-Jährigen sichergestellt

Bergisch Gladbach (ots) - Der Gladbacher ist gestern (09.04.) mit seinem Pkw geradeaus auf einen Gehweg gefahren, wo drei Personen gestanden haben. Verletzt ist niemand.

Der Rentner hatte sich in seinem Auto auf den Fahrersitz gesetzt und war gegen 10.10 Uhr die Sander Straße hinunter gefahren. Er wollte nach links in die Hauptstraße abbiegen, um in der Innenstadt seinen Hausarzt aufzusuchen. Für ihn ganz unverständlich, fuhr er jedoch gerade aus. Langsam rollte der Wagen auf den Gehweg zu, wo drei Arbeiter standen. Die hatten den Pkw früh genug gesehen und konnten sich durch einen Sprung zur Seite retten. Nur einer wurde von dem Kleinwagen leicht berührt. Der Wagen stoppte und der 95-Jährige stieg aus. Alle Beteiligten blieben unverletzt.

Nach der Unfallaufnahme erwähnte der Rentner, dass er einen schlechten Tag habe und ging wieder zum Auto. Er setzte sich auf den Beifahrersitz und fragte irritiert, wo denn das Lenkrad und die Pedale geblieben seien.

Darauf stellten die Beamten den Führerschein des 95-Jährigen sicher und brachten ihn in seinem Auto wieder nach Hause. An der Heckscheibe entdeckten die Polizisten noch ein Schild: Zu Verkaufen. (gb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: