Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei sucht mutmaßliche Betrüger - Fahndung mit Lichtbild

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0207 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben am 26. November des letzten Jahres ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

19.07.2017 – 14:32

Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Wermelskirchen - zwei Brände am Dienstagnachmittag

  • Bild-Infos
  • Download

Wermelskirchen (ots)

Gleich zwei Brandorte mussten am Dienstagnachmittag (18.07.) im Bereich Schwanen bearbeitet werden.

Um kurz nach 13:00 Uhr bemerkten Anwohner Rauch in einer Garage. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und konnte brennendes Reisig und Hausmüll löschen.

Bereits um 14:30 Uhr bemerkte eine Zeugin einen erneuten Brand in einer angrenzenden Garage. In diesem Fall brannten Müllsäcke. Das Feuer war allerdings so groß, dass die Dachkonstruktion ebenfalls Feuer fing und ein Loch entstand.

In dem zweiten Fall wurde die Zeugin durch einen laut rufenden Mann auf den Brand aufmerksam. Der schrie offensichtlich zwei junge Männer an, die dann augenscheinlich flüchteten. Bei der Tatortaufnahme konnte dieser vermeintliche Zeuge nicht angetroffen werden.

Die beiden jungen Männer waren circa 15-17 Jahre alt, etwa 180cm groß und schlank. Einer war schwarz gekleidet, hatte dunkle Haare und trug eine kurze Hose. Sein Begleiter war hell gekleidet und hatte blonde Haare.

Die Polizei RheinBerg hat die Ermittlungen aufgenommen. Gesucht werden jetzt weitere Zeugen, die die beiden jungen Männer gesehen haben. Ebenso wird der Mann gesucht, der die Beiden beobachtet bzw. angeschrien hat. Hinweise bitte unter 02202 205-0. (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis