Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

02.05.2017 – 15:12

Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Wermelskirchen/Rheinisch-Bergischer-Kreis - Vielzahl von Geschwindigkeitsversößen - am Abend schwerverletzter Kradfahrer

POL-RBK: Wermelskirchen/Rheinisch-Bergischer-Kreis - Vielzahl von Geschwindigkeitsversößen - am Abend schwerverletzter Kradfahrer
  • Bild-Infos
  • Download

Wermelskirchen/Rheinisch-Bergischer-Kreis (ots)

Die Polizei Rheinberg hat am Wochenende erneut eine Vielzahl von Geschwindigkeitsverstößen geahndet.

Am Samstag (29.04.) erfolgten erneut Kontrollen in den Gemeinden Odenthal, Kürten und als Schwerpunkt in Wermelskirchen. Zwischen 11:00 Uhr und 19:00 Uhr fielen 104 Fahrzeugführer auf, die zu schnell waren. 83 von ihnen kamen mit einem Verwarnungsgeld davon, 21 erwartet ein Bußgeldverfahren. In drei Fällen droht ein Fahrverbot - 2x Krad und 1x Pkw.

Alle Kradfahrer, die zu schnell waren, sind angehalten worden. Von den 24 Kradfahrern erwartet 16 ein Bußgeldverfahren, nur in 8 Fällen war ein Verwarnungsgeld fällig. "Tagesschnellster" war ein 22-jähriger Solinger, der in Wermelskirchen-Osminghausen die erlaubten 60 km/h um 51 km/h überschritt.

Kurz nach Einsatzende ereignete sich auf der Opladener Straße ein schwer Krad-Unfall. Ein 19-jähriger Monheimer kam ausgangs einer abschüssigen Linkskurve von der Straße ab und prallte mit seiner Suzuki vor einen Baum. Der junge Mann musste schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Seine Maschine war nach dem Unfall ein Totalschaden und musste abgeschleppt werden. (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell