Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Bochum / Peter Dieter K. nun schon seit vier Tagen verschwunden! - So sehen seine Sandalen aus

Bochum (ots) - Immer noch sucht die Bochumer Polizei nach dem 77-jährigen Peter Dieter K. aus dem Bochumer ...

POL-BI: Vermisste Person: 26-Jähriger zuletzt in Oerlinghausen gesehen

Bielefeld (ots) - CB / Bielefeld / Gadderbaum / Detmold / Oerlinghausen - Seit Mittwochmittag, den 16.01.2019 ...

POL-K: 190118-1-K Mann niedergeschlagen und ausgeraubt - Öffentlichkeitsfahndung

Köln (ots) - Mit Fotos fahndet die Polizei nach zwei Räubern. Zu sehen sind zwei ungefähr 1,80 Meter große ...

30.12.2015 – 14:46

Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Overath - Drei Festnahmen nach mehreren Einbrüchen in Immekeppel

Overath (ots)

Am Dienstagnachmittag (29.12.2015) wurde in drei Wohnungen in Schmitzbüchel eingebrochen.

Die Täter verschafften sich über die Terrassentüren Zutritt und durchwühlten die Objekte. In einem Haus konnten sie noch einen Schlüssel auffinden und damit eine Wohnung im Obergeschoss betreten. Die Tatzeit kann dabei auf den Zeitraum 14:30Uhr - 17:45 Uhr eingegrenzt werden. Erbeutet wurden Schmuck und Bargeld.

Gegen 17:45 Uhr fiel einer Zivilstreife der Polizei ein schwarzer Seat Ibiza mit französischem Kennzeichen in Untereschbach auf. Bei der Kontrolle konnten drei einschlägig bekannte Männer überprüft werden. Die Durchsuchung ihres Pkw ergab die Auffindung von typischem Einbruchwerkzeug, allerdings fand sich keine Beute in dem Seat.

Die drei Männer im Alter von 28, 26 und 16 Jahren haben in Deutschland keinen festen Wohnsitz und sind gebürtig aus Südosteuropa. Nach Abwägung aller Umstände, Vernehmung und Erkennungsdienstlicher Behandlung wurden sie am Mittwochmittag in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft entlassen.

Die Polizei sucht jetzt noch mögliche Zeugen, die die Verdächtigen in unmittelbarer Tatortnähe gesehen haben. Eventuell wurde auch die Beute an eine andere Person übergeben. Hinweise bitte unter der Telefonnummer 02202 205-0. (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis