Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Bergisch Gladbach - Hilfe mißverstanden - 30-Jährige leistet Widerstand

Bergisch Gladbach (ots) - Eine 30-jährige Bergisch Gladbacherin ist am Sonntag (11.10.15) mit ihrer Ingewahrsamnahme nicht einverstanden gewesen und hat gegen die Maßnahme Widerstand geleistet.

Gegen 18:45 Uhr erhielt die Streifenwagenbesatzung zunächst einen Einsatz zum Duckterather Bahnhof, weil dort ein Mann eine benommene Frau wegzerren würde. Wie sich schnell herausstellte, wollte der Mann der stark angetrunkenen Frau nur zur Hilfe kommen, weil sie auf die Gleise zu stürzen drohte.

Die polizeibekannte 30-Jährige war derart alkoholisiert, dass die Beamten sie zu ihrem eigenen Schutz in Gewahrsam nehmen mussten. Damit war die Bergisch Gladbacherin jedoch gar nicht einverstanden. Unter fortwährenden Beleidigungen sträubte sie sich nach Leibeskräften gegen den Transport zur Wache und auch in der Zelle versuchte sie permanent sich zu widersetzen und trat nach den Beamten.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Eine Anzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte droht der 30-Jährigen jetzt dennoch. Nach erfolgter Ausnüchterung konnte sie heute Vormittag entlassen werden.(ck)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: