Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Bergisch Gladbach - Festnahme zweier Tatverdächtiger nach Raub auf Taxi-Fahrer

Bergisch Gladbach (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis und der Staatsanwaltschaft Köln:

Die Polizei RheinBerg hat gestern (22.12.14) mit Unterstützung des SEK zwei Tatverdächtige festgenommen. Es handelt sich um einen 34-jährigen gebürtigen Bergisch Gladbacher, der derzeit ohne festen Wohnsitz ist und einen 29-jährigen Bergisch Gladbacher. Beide stehen im dringenden Verdacht, am 14.12.14 einen schweren Raub auf einen 68-jährigen Taxifahrer begangen zu haben. Der 68-Jährige war gegen 03:35 Uhr zu einer Fahrt in die Martin-Luther-King-Straße nach Bergisch Gladbach gerufen worden. Vor Ort wurde er dann mit einem Schlagstock niedergeschlagen und seiner Geldbörse beraubt. Der 68-Jährige wurde schwer verletzt und konnte erst gestern aus dem Krankenhaus entlassen werden. Unter anderem aufgrund von Hinweisen nach unserer Presseveröffentlichung gerieten die beiden polizeibekannten Männer ins Visier der Ermittler. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass die beiden Tatverdächtigen bewaffnet sind, wurde für deren Festnahme ein Spezialeinsatzkommando angefordert. Das SEK drang dann gestern Nachmittag in zwei Wohnungen in Bergisch Gladbach ein und konnte die Tatverdächtigen ohne Widerstand festnehmen. Die beiden äußerten sich bislang nicht zum Tatvorwurf - sie werden heute einem Haftrichter vorgeführt. (ck)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: