Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Rösrath - Focus-Fahrer missachtet Anhaltezeichen der Polizei - Unfall und Festnahme waren die Folge

Rösrath (ots) - Im Rahmen eines Sondereinsatzes zur Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen wollte gestern (02.12.14) eine Streifenwagenbesatzung einen schwarzen Ford Focus auf der Kölner Straße kontrollieren. Der Fahrer missachtete jedoch die Anhaltezeichen und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen, indem er an der Kreuzung Kölner Straße / Ahornweg / Kiefernwerg nach rechts in den Kieferweg abbog. Dabei verlor er allerdings die Kontrolle über sein Fahrzeug, überfuhr den Bordstein einer Verkehrsinsel und prallte schließlich gegen den Baum eines Vorgartens. Der Fahrer versuchte noch kurz zu Fuß zu flüchten, konnte aber von den Beamtinnen eingeholt werden. Er gestand sofort unter Drogeneinfluss gefahren zu sein - einen Führerschein besitze er auch nicht mehr. Bei der Durchsuchung des Focus fanden die Beamten neben Drogen auch Einbruchwerkzeug. Daraufhin wurde der 34-jährige Fahrer aus Köln und die beiden im Fahrzeug zurückgebliebenen Begleiter - ein 26-jähriger Kölner und ein 29-jähriger Rösrather vorläufig festgenommen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die drei wieder entlassen. Der Fahrer musste zuvor noch eine Blutprobe abgeben. Sein Focus wurde sichergestellt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 2500,- EUR. (ck)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: