Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

FW-MG: Dachstuhlbrand

Mönchengladbach-Beltinghoven, 15.06.2019, 00:09 Uhr, Roermonder Strasse (ots) - In der Nacht von Freitag auf ...

POL-ROW: ++ Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Verkehrskontrolle geraten ++

Rotenburg (ots) - + Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Sottrum. Am Sonntagmorgen gegen 07:45 Uhr ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

13.11.2014 – 11:51

Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Wermelskirchen - Ladentetektiv vereitelt dreisten Ladendiebstahl

Wermelskirchen (ots)

Ein recht dreister Versuch eines Ladendiebstahls ist gestern (12.11.14) durch den aufmerksamen Ladendetektiv eines Baumarktes am Biberweg vereitelt worden. Gegen 16:00 Uhr beobachtete der 46-jährige Detektiv drei Männer im Baumarkt, die rund zwei duzend Äxte und Gartenscheren in einen Laubsack verstauten und ihre "Ware" mit einem weiteren Laubsack verdeckten. Ihren Einkaufswagen schoben zwei der Männer dann in Richtung Notausgang, während der Dritte den Baumarkt verließ. Noch bevor die beiden mit dem Einkaufswagen durch den Notausgang verschwanden, hielt der 46-Jährige einen der Männer fest. Der Zweite ergriff derweil die Flucht. Durch einen weiteren Mitarbeiter des Baumarktes konnte ein Mondeo mit Essener-Kennzeichen benannt werden, mit dem die beiden anderen Tatverdächtigen vermutlich unterwegs waren. Dieses Fahrzeug wurde unweit des Marktes abgestellt vorgefunden. Während der bislang nicht polizeilich in Erscheinung getretene 24-Jährige nach Personalienfeststellung entlassen wurde, hielten Beamte der Wache Wermelskirchen den besagten Mondeo im Auge. Und es dauerte tatsächlich nicht lange bis der 24-Jährige zusammen mit einem weiteren Tatverdächtigen -einem ebenfalls 24-jährigen Essener- zu dem Pkw zurückkehrte. Beide machten keine nachvollziehbaren Angaben zum Tatvorwurf. Ihnen wurde ein Platzverweis erteilt. Der Pkw wurde sichergestellt, weil der Verdacht besteht, dass er zur Begehung von Straftaten benutzt wird. (ck)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung