Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Leichlingen - Kennzeichen als Ermittlungshilfe am Unfallort zurückgelassen

Leichlingen (ots) - Freundlicherweise hat gestern (04.11.14) ein Unfallverursacher sein Kennzeichen an der Unfallstelle am Ziegwebersberg zurückgelassen, bevor er vom Unfallort geflüchtet ist, sodass die Polizei gute Ermittlungsansätze hat. Gegen 22:00 Uhr wurde der Unfall gemeldet. An der L 288 -Ziegwebersberg-, kurz hinter der Einmündung Kämpchenstraße, war an einer Querungshilfe für Fußgänger ein Verkehrszeichen umgefahren worden. Der Unfallverursacher hatte sich entfernt, dafür aber eine Gitterblende eines Skoda und das Kennzeichen zurückgelassen. Der Skoda gehört demnach zu einer Leverkusener Firma. Die Ermittlungen dauern an. (ck)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: