Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

06.08.2014 – 12:54

Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Bergisch Gladbach - Bürgermeisterkette aus Rathaus entwendet

POL-RBK: Bergisch Gladbach - Bürgermeisterkette aus Rathaus entwendet
  • Bild-Infos
  • Download

Bergisch Gladbach (ots)

Ein ungewöhnlicher Diebstahl beschäftigt derzeit die Polizei RheinBerg, aber auch die Stadt Bergisch Gladbach. Gestern (05.08.14) ist in der Zeit von 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr die ehemalige Bürgermeisterkette der Stadt Bensberg aus einem verschraubten Plexiglasrahmen im Rathaus entwendet worden. Einer Reinigungskraft ist der leere Rahmen als erster aufgefallen. Gemeinsam mit dem Hausmeister informierte sie die Polizei. Die fand im Treppenhaus des Rathauses den leeren Plexiglasrahmen vor. Die Verschraubung des Rahmens war gelöst, und auf die Bürgermeisterkette der Stadt Bensberg deutete nur noch ein kleines Schild hin, welches im Rahmen zurückgeblieben war. Nebenan hing in einem weiteren Rahmen - noch unangetastet - die ehemalige Bürgermeisterkette der Stadt Bergisch Gladbach. Aber auch hier haben der oder die unbekannten Täter möglicherweise bereits an den Schrauben manipuliert. Ob sie dann bei der weiteren Tatausführung gestört wurden, lässt sich nur vermuten. Bei den Ausstellungstücken handelt es sich um die ehemaligen Bürgermeisterketten der beiden Städte, die bis 1974 genutzt wurden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter 02202 205-0 zu melden.

Bürgermeister Lutz Urbach ist entsetzt über diesen dreisten Diebstahl: "Es ist traurig und bitter, dass im Rathaus gestohlen wird. Scheinbar können wir uns nicht mehr sicher sein, Dinge, die für die Stadt von Bedeutung sind, öffentlich zu zeigen. Die beiden Ketten hängen nun seit 2003 im Flur vor dem Ratssaal und werden von Bürgern und Gästen gern bestaunt. Ich würde mir wünschen, dass der Täter Einsicht zeigt und die Kette zurückgibt. Für die Stadtgeschichte hat sie eine große Bedeutung." (ck)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis