Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

21.07.2014 – 11:37

Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Bergisch Gladbach - Radfahrer (50) stürzt ins Bankett - schwerverletzt

Bergisch Gladbach (ots)

Vermutlich ohne Fremdeinwirkung ist am Sonntag (20.07.14) ein 50-jähriger Mann mit seinem Rad gestürzt, wobei er sich schwer verletzt hat. Zeugen sahen den 50-Jährigen gegen 13:05 Uhr neben dem Gehweg der Herkenrather Straße im Graben liegen und informierten daraufhin Polizei und Rettungsdienst. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr der 50-Jährige auf der Herkenrather Straße in Richtung Bergisch Gladbach. Dabei benutzte er den Gehweg. An der Unfallstelle verläuft die Herkenrather Straße in einer 90° Kurve - zudem ist der Gehweg durch aufgestellte Kurvenrichtungstafeln eingeengt. Der 50-Jährige ist nach der 90° Kurve vom Gehweg abgekommen und ins Bankett gestürzt. Dabei verletzte er sich schwer im Gesicht. Einen Fahrradhelm trug er zum Unfallzeitpunkt nicht. Bei der Unfallaufnahme konnte auch deutlicher Alkoholgeruch bei dem Radfahrer festgestellt werden. Ein Alkotest war aufgrund seiner Verletzungen nicht möglich. Dem Zweiradfahrer, der gebürtig aus dem Märkischen Kreis stammt und derzeit ohne festen Wohnsitz ist, wurde eine Blutprobe entnommen. Sollten Zeugen den eigentlichen Unfallhergang beobachtet haben, werden diese gebeten, sich unter 02202 205-0 mit der Polizei RheinBerg in Verbindung zu setzen. (ck)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung