Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HB: Nr.: 0049 --Nachtrag: Foto der vermissten 13-Jährigen--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Osterholz Zeit: 17.01.2019, 07:30 Uhr Anbei das Foto der vermissten ...

FW Borgentreich: Brand einer Maschinenhalle in Borgholz. Hoher Sachschaden. 4 Personen wurden verletzt.

Borgentreich (ots) - Die Feuerwehr der Stadt Borgentreich wurden am 12.01.2018 um 20:09 Uhr zu einem Brand nach ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

15.07.2014 – 11:51

Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Overath - Am Steuer eingenickt - 30-jährige Lindlarerin verursacht Unfall

  • Bild-Infos
  • Download

Overath (ots)

Weil sie nach ersten eigenen Angaben kurz am Steuer eingenickt ist, hat eine 30-jährige Lindlarerin gestern (14.07.14) einen Verkehrsunfall verursacht und sich selber leicht verletzt. Die Lindlarerin fuhr gegen 19:35 Uhr auf der Kölner Straße in Richtung Engelskirchen, als ihr vermutlich kurz die Augen zufielen und sie nach rechts von der Fahrbahn abkam. Sie überfuhr zunächst den Bordstein einer Querungshilfe für Fußgänger. Nach Zeugenaussagen hat sie hier fast zwei Frauen erfasst. Im Anschluss prallte sie gegen einen geparkten Hyundai und schob diesen einige Meter nach vorne. Von dort schleuderte sie über die Fahrbahn zurück und kam quer zur Fahrtrichtung kurz vor der Einmündung Krombacher Straße zum Stehen. Die 30-Jährige verletzte sich bei dem Unfall leicht und kam zur Behandlung ins Krankenhaus. Der Opel der Lindlarerin musste abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 10000,- EUR. Wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs wurde der Führerschein der 30-Jährigen beschlagnahmt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Von Interesse ist dabei besonders auch die Aussage der beiden Fußgängerinnen auf der Querungshilfe. (ck)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung