Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Wermelskirchen - Radfahrer fällt weich

Wermelskirchen (ots) - Unbeabsichtigt weich gefallen, ist gestern (07.07.14) ein 45-Jähriger Wermelskirchener bei einem Sturz mit seinem Rad. Der 45-jährige fuhr gegen 20:15 Uhr mit seinem Rad auf der Balkantrasse. Im Bereich der Berliner Straße gingen zur selben Zeit zwei Wermelskirchenerinnen (22 und 23) mit ihren Hunden spazieren. Als die beiden den Radfahrer rufen hörten, zogen sie ihre beiden Hunde zur Seite, um dem 45-Jährigen freie Bahn zu schaffen. Doch als dieser sich auf gleicher Höhe mit den beiden Frauen befand, bremste er plötzlich ab. Anschließend verlor er das Gleichgewicht und kippt mit dem Rad um. Dabei begrub er einen der Hunde unter sich. Weder dem Hund noch dem Radfahrer ist dabei etwas passiert. Allerdings fing der Radfahrer danach an, die beiden Hundehalterinnen auf unflätige Weise zu beleidigen, so dass diese schließlich die Polizei um Hilfe baten. Die Beamten stellten recht schnell den Grund für den Sturz und die verbalen Ausfälle des Wermelskircheners fest. Der 45-Jährige war mit rund drei Promille erheblich alkoholisiert. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und Beleidigung erstattet. (ck)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: