Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Wermelskirchen/Rösrath - Mehrere Enkeltricks liefen ins Leere

Wermelskirchen/Rösrath (ots) - Freitagmittag (14.02.2014) erhielten gleich mehrere Senioren Anrufe von vermeintlichen Verwandten, die um Geld ersuchten. Die Gespräche wurden nicht mit der Nennung eines Namens, sondern einer Frage eröffnet, die typisch ist für diese Betrugsart: "Hallo, weißt Du, wer hier ist?" In vier Fällen in Wermelskirchen wurden die Telefonate von den angerufenen Seniorinnen und Senioren zwischen 76 und 90 Jahren beendet, weil sie die Betrugsversuche durchschauten. In einem Fall in Rösrath allerdings glaubte eine 94-Jährige dem Anrufer, dass er ihr Schwiegersohn sei und begab sich zu einem Geldinstitut, um dort einen fünfstelligen Bargeldbetrag abzuheben. Hier allerdings schaltete sich eine aufmerksame Angestellte der Bank ein und informierte die Tochter der Seniorin, die ihre Mutter abholte, ohne dass es zu einer Auszahlung des Geldes gekommen wäre. So blieben alle Enkeltricks im Versuchsstadium stecken. Die Kreispolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (pr)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: