Polizeidirektion Oldenburg

POL-OLD: Ermittlungen gegen den ehemaligen Krankenpfleger Niels H.: Ausweitung der Ermittlungen auf weitere Substanzen

Oldenburg (ots) - Nach wie vor ermitteln die Sonderkommission "Kardio" und die Staatsanwaltschaft Oldenburg im Fall des ehemaligen Krankenpflegers Niels H. mit Hochdruck. Die Ermittlungen können jedoch nicht, wie ursprünglich geplant, schon im Juni 2017 zum Abschluss gebracht werden. Der beschuldigte ehemalige Krankenpfleger ist mittlerweile mehrfach vernommen worden und hat in diesem Zusammenhang unter anderem auch die Verwendung eines weiteren Medikaments als Tatmittel zugegeben. Nun müssen die Ermittler sämtliche Krankenunterlagen auswerten und ergänzende Sachverständigengutachten einholen. Basierend auf dem jetzigen Stand der Ermittlungen ist davon auszugehen, dass es keine weiteren Exhumierungen geben wird. Die toxikologischen Untersuchungen der entnommenen Gewebeproben dauern noch an. Daher ist mit einem Abschluss der Ermittlungen frühestens im Spätsommer dieses Jahres zu rechnen. Detaillierte Angaben zu den weiteren möglichen Tatsubstanzen sowie zum abschließenden Stand der Ermittlungen werden durch die Sonderkommission "Kardio" und die Staatsanwaltschaft Oldenburg voraussichtlich Ende August 2017 im Rahmen einer Pressekonferenz bekanntgegeben werden.

Polizeidirektion Oldenburg
Maike Meisterling
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Soko "Kardio"
Theodor-Tantzen-Platz 8
26122 Oldenburg
Tel.: 0441/790-3454
Fax.: 0441/799-1040
E-Mail: pressestelle@pd-ol.polizei.niedersachsen.de


Staatsanwaltschaft Oldenburg
Oberstaatsanwalt Dr. Koziolek
Pressestelle
Gerichtsstraße 7, 26135 Oldenburg
Tel.: (0441)2204172
(0163)7779809
Fax: (0441)2204535
E-Mail: STOL-Pressestelle@justiz.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeidirektion Oldenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Oldenburg

Das könnte Sie auch interessieren: