Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Oldenburg

26.02.2015 – 13:11

Polizeidirektion Oldenburg

POL-OLD: +++ Drogenkurier festgenommen +++ Ca. 6 Kilogramm Marihuana sichergestellt +++

Oldenburg (ots)

Nach mehrmonatigen Ermittlungen, die unter der Federführung der Staatsanwaltschaft Oldenburg bei der Zentralen Kriminalinspektion in Oldenburg (ZKI) geführt wurden, ist am späten Montagabend ein in Wilhelmshaven wohnhafter 35-jähriger Tatverdächtiger in Hesel festgenommen worden. Der Mann hatte zuvor illegal Betäubungsmittel aus den Niederlanden nach Deutschland eingeführt. Bei seiner Festnahme hatte er ca. 6 Kilogramm Marihuana in die Innenverkleidung seines Pkw verbaut. Das Rauschgift wurde sichergestellt.

Das Amtsgericht Oldenburg hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft am gestrigen Tage Haftbefehl gegen den Mann erlassen. Ein ebenfalls festgenommener 32-Jähriger, der in den Niederlanden lebt und mit im Fahrzeug gesessen hatte, wurde wieder auf freien Fuß gesetzt.

Der inhaftierte Tatverdächtige steht in Verdacht, mindestens seit Mitte 2014 in unregelmäßigen Abständen ähnliche Drogenfahrten durchgeführt zu haben. Die Drogen waren für mehrere Abnehmer aus dem Stadtgebiet Wilhelmshaven bestimmt.

Am gestrigen Dienstag wurden in Wilhelmshaven mit Unterstützung von Diensthunden 7 Wohnungen von ebenfalls Tatverdächtigen durchsucht. Dabei konnten weitere kleinere Mengen an Weichdrogen, Amphetamine, eine kleine Hanfplantage sowie Gegenstände, die aus Wohnungseinbrüchen stammen könnten, sichergestellt werden.

Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Rückfragen bitte an:
Zentrale Kriminalinspektion Oldenburg
Jürgen Steffens
Telefon: 0441/790-3631
E-Mail: pressestelle@zki-ol.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeidirektion Oldenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Oldenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung