PASt (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Verkehrsunfall mit Personenschaden und Landung des Rettungshubschraubers

Wiesbaden (ots) - Am Donnerstag, 27. Juli 2017, 14:53 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der A 3 am Elzer Berg in Fahrtrichtung Frankfurt am Main, bei dem zwei Personen verletzt wurden und ein Sachschaden von mindestens EUR 200.000 entstand. Der 57-jährige deutsche Fahrer eines Sattelzuges musste kurz hinter der Landesgrenze zwischen Rheinlandpfalz und Hessen verkehrsbedingt abbremsen. Der 26-jährige tschechische Fahrer eines Sattelzuges schaffte es, vermutlich auf Grund des zu geringen Sicherheitsabstandes, nicht mehr hinter dem bremsenden 57-Jährigen zum Stehen zu kommen. Der 26-Jährige steuerte seinen Sattelzug nach rechts auf den Seitenstreifen, um einen Frontalaufprall zu verhindern. Das Führerhaus verkeilte sich im Auflieger des 57-Jährigen, so dass der Tscheche und sein 39-jähriger Landsmann darin gefangen waren. Beide mussten mit Hilfe der Feuerwehr aus dem Führerhaus geschnitten werden. Für die Landung des angeforderten Rettungshubschraubers musste die A3 für eine Stunde vollgesperrt werden. Die beiden verletzten Tschechen wurden von den Rettungsdiensten in die Krankenhäuser verbracht. Der Verkehr staute sich in der Spitze auf ca. 10 km auf. Die Unfallstelle war erst nach ca. 3 Stunden wieder geräumt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Polizeiautobahnstation Wiesbaden
Wildsachsener Straße 1
65207 Wiesbaden-Medenbach
Kommissar vom Dienst

Telefon: 0611 / 345-4140
Fax: 0611 / 345-4109
E-Mail: kvd.westhessen.dvs.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PASt (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PASt (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: