PASt (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Drei Schwerverletzte bei Nässeunfall

Wiesbaden (ots) - Am Dienstag-Abend ereignete sich auf der A3 bei Bad Camberg ein Verkehrsunfall auf regennasser Fahrbahn, bei dem die drei Insassen der beteiligten Pkw schwer verletzt worden sind. Gegen 18:40 Uhr war ein Seat mit Schweizer Zulassung auf der linken Spur Richtung Frankfurt mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs und geriet wegen Aquaplaning ins Schleudern. Dabei prallte der Wagen gegen einen auf der mittleren Spur fahrenden Pkw Dacia aus Leverkusen, welcher sich durch den Anstoß auf der Fahrbahn überschlug und quer auf der linken und mittleren Spur liegen blieb. Der 39-jährige Fahrer musste mit zunächst als lebensgefährlich eingestuften Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Später konnte jedoch die Schwere der Verletzung vom behandelnden Arzt als nicht lebensbedrohlich zurückgestuft werden. Der 19-jährige Fahrer und dessen 24-jährige Beifahrerin des Züricher Pkw wurden ebenfalls schwer verletzt und zur Beobachtung in ein Krankenhaus verbracht. Die Unfallstelle konnte lediglich über die Standspur passiert werden, wodurch zeitweise ein Rückstau von 4km entstand, eine Umleitungsempfehlung ab Bad Camberg ist gegeben worden. An beiden Pkw entstand Totalschaden, insgesamt in Höhe von etwa 23.000,- Euro. Die Autobahn konnte erst nach Abschleppen der Pkw und Reinigung gegen 23:40 Uhr wieder frei befahren werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Polizeiautobahnstation Wiesbaden
Wildsachsener Straße 1
65207 Wiesbaden-Medenbach
Kommissar vom Dienst

Telefon: 0611 / 345-4140
Fax: 0611 / 345-4109
E-Mail: kvd.westhessen.dvs.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PASt (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PASt (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: