PASt (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Versuchter Ladungsdiebstahl in 21 Fällen

Wiesbaden (ots) - Am Dienstag, 07.01.2014 meldete sich gegen 23.30 Uhr ein LKW-Fahrer von der, an der A 3 gelegenen Rastanlage Medenbach-West und teilte mit, dass er soeben eine verdächtige Person an seinem Fahrzeug gesehen habe, der offensichtlich versuchte, die Plane des Aufliegers aufzuschlitzen, um Ladung zu stehlen. Als diese Person bemerkte, dass sie beobachtet wurde, ergriff sie die Flucht und verschwand zwischen den parkenden Fahrzeugen. Nach wenigen Minuten waren drei Funkstreifen auf der Rastanlage, die sofort die Fahndung nach der Person aufnahmen. Trotz sofortiger Ausfahrtkontrolle und Überprüfung der geparkten Fahrzeuge ergab sich kein Hinweis auf den Geflüchteten. Bei der Schadensaufnahme wurden insgesamt 21 aufgeschlitzte LKW-Planen festgestellt. Zu einem Ladungsdiebstahl kam es jedoch nicht. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 8000 Euro geschätzt.

Im Zusammenhang mit den immer wieder auftretenden Fällen des Ladungsdiebstahls werden Zeugen gebeten, verdächtige Wahrnehmungen sofort über Mobiltelefon der nächsten Polizeidienststelle zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Polizeiautobahnstation Wiesbaden
Wildsachsener Straße 1
65207 Wiesbaden-Medenbach
Kommissar vom Dienst

Telefon: 0611 / 345-4140
Fax: 0611 / 345-4109
E-Mail: kvd.westhessen.dvs.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PASt (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PASt (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: