Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Oberhausen

30.08.2019 – 07:56

Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Mutmaßliche räuberische Erpressung mit Messer und Flammen

POL-OB: Mutmaßliche räuberische Erpressung mit Messer und Flammen
  • Bild-Infos
  • Download

Oberhausen (ots)

Mit einem Messer, einem Deo Spray und einem Feuerzeug bewaffnet soll vorgestern Morgen (28.8.) ein 22-jähriger Syrer vor der Firma eines 31-jährigen Unternehmers auf der Alleestraße randaliert haben.

Der Mann soll lautstark die Zahlung seines ausstehenden Lohns gefordert haben. Als der Unternehmer ihm erklärte, dass die Gelder immer zu einem festen Termin am Monatsanfang ausgezahlt werden, soll er ihn mit einem Messer bedroht und angegriffen haben. Als der Tatverdächtige Gegenwehr erfuhr, bei der es sich am eigenen Messer verletzte, soll er die Gase eines Deo Sprays mit einem Feuerzeug entzündet und damit den Unternehmer erneut angegriffen haben, damit dieser den Lohn herausgibt.

Zwischenzeitlich hatten Zeugen per Notruf 110 die Polizei verständigt. Mit mehreren Streifenwagen trafen die Polizisten schnell am Tatort ein und nahmen den Angreifer vorläufig fest. Den Rest des Tages und die folgende Nacht verbrachte er im Polizeigewahrsam.

Der tatverdächtige Mann wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Duisburg dem Haftrichter beim Amtsgericht Oberhausen vorgeführt. Dieser erließ gegen den Beschuldigten einen Haftbefehl wegen des Verdachts der schweren räuberischen Erpressung. Er befindet sich nunmehr in Untersuchungshaft.

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
https://oberhausen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell