Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-HM: Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Hameln und der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Shisha-Bar-Kontrollen im Landkreis Hameln-Pyrmont und Holzminden

Landkreise Hameln-Pymont und Holzminden (ots) - Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden hat am Freitag ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Oberhausen

23.04.2019 – 13:31

Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Ermittlungen nach versuchtem Tötungsdelikt

POL-OB: Ermittlungen nach versuchtem Tötungsdelikt
  • Bild-Infos
  • Download

Oberhausen (ots)

Samstagnachmittag (20.4.) eskalierte im Flur eines Hauses am Oberhausener Friedensplatz ein Streit zwischen zwei Männern (48/57), in dessen Verlauf der Jüngere Stich- und Schnittverletzungen erlitten hatte. Zahlreiche Zeugen und Passanten sahen, wie der ältere Mann auf seinen Kontrahenten einschlug und der, mit stark blutenden Wunden, in Richtung einer nahegelegenen Gaststätte auf dem Friedensplatz flüchtete.

Während Polizisten schnell von der gegenüberliegenden Polizeiwache zum Tatort eilten, hatten Passanten bereits einen Rettungswagen alarmiert und kümmerten sich um die Verletzungen des Oberhauseners.

Den vermeintlichen Angreifer nahmen die Polizisten in Tatortnähe fest. Ein Messer mit frischen Blutanhaftungen fanden sie dann bei einer gezielten Suche in einem angrenzenden Hinterhof.

Beide Beteiligten sind deutsche Staatsangehörige.

Der vermeintliche Angreifer verbrachte den Rest des Tages im Polizeigewahrsam und sitzt auf Antrag der Staatsanwaltschaft Duisburg seit Ostersonntag in Untersuchungshaft.

Der Verletzte wurde in einem Krankenhaus behandelt. Konkrete Lebensgefahr bestand nicht.

Die genauen Tatumstände klärt jetzt eine Mordkommission.

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
https://oberhausen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Oberhausen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung