Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Exhibitionisten

Siegburg (ots) - Anfang Oktober 2018 meldete ein Zeuge der Polizei einen Verdächtigen, der sich im Bereich des ...

POL-DN: 62-Jähriger aus Inden/Lamersdorf vermisst - Hinweise erbeten!

Inden (ots) - Seit Montag wird aus einem Seniorenheim in Inden/Lamersdorf ein 62 Jahre alter Mann vermisst. ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

05.03.2019 – 11:55

Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Mit 41 km/h zu schnell unterwegs

Oberhausen (ots)

Am Montag (04.03.2019), kurz vor 12:00 Uhr mittags, fuhr ein Autofahrer auf der Buschhausener Straße in Richtung Süden - und das mit einer Geschwindigkeit von 91 km/h. Erlaubt sind hier 50 km/h, also war der 20-Jährige mit sage und schreibe 41 km/h zu schnell unterwegs - da hilft auch der Abzug der Toleranzwertes nicht mehr. Der Raser zeigte sich überrascht und staunte, ob er wirklich so schnell gefahren sei. Die Konsequenz: 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot für einen Monat. Hinzu kommt, dass der Fahrer sich noch in der Probezeit befand. Das bedeutet also eine Nachschulung bzw. Aufbauseminar mit den entsprechenden Kosten sowie eine Verlängerung der Probezeit um weitere zwei Jahre.

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Pressestelle
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
https://oberhausen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell