Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MR: Eisblock durchschlägt Windschutzscheibe - Fahrerin und Beifahrerin verletzt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Cölbe - Wie gefährlich nicht entfernte Eisreste von einem Fahrzeugdach sind, ...

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

19.10.2018 – 10:37

Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: #Wohnungseinbruchsradar - Ein Wohnungseinbruch angezeigt - Gefahr noch nicht gebannt! - Polizeiexperten beraten Sie am Samstag

POL-OB: #Wohnungseinbruchsradar  -  Ein Wohnungseinbruch angezeigt  -  Gefahr noch nicht gebannt! - Polizeiexperten beraten Sie am Samstag
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Oberhausen (ots)

Die Zahlen der wöchentlich veröffentlichten Wohnungseinbruchsradare deuten auch in diesem Jahr erneut auf stark sinkende Fallzahlen in Oberhausen hin. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass die Gefahr durch reisende Einbrecherbanden bereits gebannt ist!

Gut gesicherte Wohnungstüren leisten Einbrechern lange genug Widerstand, damit sie aufgeben. Glauben Sie nicht? Ist aber so! In der vergangenen Woche haben Oberhausener ihre Polizei nur in einem Fall nach einem Wohnungseinbruch alarmiert.

In einem weiteren Fall nutzten Kriminelle ein offenstehendes Fenster auf der Gertrudstraße für einen schnellen Beutezug. Die 2 Meter Höhenunterschied vom Gehweg zur Fensterbank überwanden der oder die Kriminellen ohne Mühe, suchten in der Wohnung nach Wertsachen und verschwanden mit der Beute schnell wieder auf demselben Weg.

Wir kennen die Schwachstellen der Einbrecher

Anders als man es sich gemeinhin vorstellt, haben Einbrecher ein bestimmtes Zeitfenster, in dem sie versuchen in eine Wohnung einzudringen. Klappt es innerhalb der nicht wie geplant, lassen sie davon ab. Deshalb appelliert die Polizei an Bürgerinnen und Bürger: "Schöpfen Sie die Möglichkeiten aus, um Ihr Zuhause zu sichern." Im Rahmen der "Riegel Vor - Sicher ist sicherer"- Aktionswoche ist auch die Oberhausener Polizei mit ihrem technischen Sicherheitsberater unterwegs, um über alle Möglichkeiten aufzuklären, wie Sie Ihre eigenen vier Wände vor Kriminellen schützen können.

An folgenden Terminen können Sie unseren technischen Sicherheitsberater ansprechen und bei Interesse auch einen Zeitpunkt für einen kostenlosen Besuch bei Ihnen zu Hause zu vereinbaren:

20. Oktober 2018 Hornbach am Brammenring 60, in der Zeit von 10 bis 14 Uhr

25.-27. Oktober 2018 Sicherheitstage im Bero-Center

Hier sind neben dem technischen Sicherheitsberater der Polizei Oberhausen auch noch weitere Aussteller, die rund um das Thema Sicherheit und Sicherheitstechnik informieren. Die Ausstellung ist für alle Besucher täglich in der Zeit von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

29. Oktober 2018 Aktionswoche Riegel vor - Sicher ist sicherer 10:00 - 13:00 Uhr (Havensteinstraße 27, KK Kriminalprävention/Opferschutz)

Vortrag Informationsveranstaltung Kriminalprävention Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos, es wird allerdings um eine kurze Bestätigung der Teilnahme unter der Telefonnummer 0208-8264511 oder per E-Mail unter kriminalpraevention.oberhausen@polizei.nrw.de gebeten.

14:00 - 16:00 Uhr Offene technische Sicherheitsberatung Kriminalprävention

30. Oktober 2018 Aktionswoche Riegel vor - Sicher ist sicherer 8:00 - 10:30 Infostand Mobile Wache Oberhausen-Osterfeld 11:00 - 13:30 Infostand Mobile Wache Oberhausen Bero-Center 14:00 - 16:00 Uhr Offene technische Beratung KPO Havensteinstraße 27

31. Oktober 2018 Aktionswoche Riegel vor - Sicher ist sicherer 9:00 - 16:00 Stand am Technischen Rathaus in Oberhausen Sterkrade

Mehr Details finden Sie auf unserer Homepage

https://oberhausen.polizei.nrw/artikel/wir-kennen-die-schwachstellen-der-einbrecher

oder auf unserer FB-Seite

www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
https://oberhausen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Oberhausen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung