Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

25.09.2018 – 15:57

Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Zeugen nach Verkehrsunfall auf der Bebelstraße gesucht

Oberhausen (ots)

Montagnachmittag (24.9.) gegen 15.30 Uhr, kam es auf der Bebelstraße in Höhe der Zufahrt zum Bero-Zentrum zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden.

Ein 22-jähriger Mercedes-Fahrer und ein 25-jähriger Jaguar-Fahrer befuhren die Bebelstraße in Fahrtrichtung der Parallelstraße. Zeitgleich befuhr eine 68-jährige Opel-Fahrerin die Bebelstraße in Fahrtrichtung Am Förderturm und beabsichtigte die dortige Wendemöglichkeit zu nutzen. Als die Frau die beiden schnell herannahenden Fahrzeuge bemerkte, brach sie den Wendevorgang ab. Der Mercedes-Fahrer, der den linken Fahrstreifen befuhr, reagierte ebenfalls und wich auf den rechten Fahrstreifen aus. Hier prallte er mit dem Jaguar-Fahrer zusammen, der den rechten Fahrstreifen befuhr.

Personen wurden nicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden sichergestellt.

Obwohl gegen 15:30 Uhr die Bebelstraße stark frequentiert war, konnten bisher nur wenige Unfall-Zeugen ermittelt werden.

Da es widersprüchliche Aussagen zum Unfallhergang gibt, fragt die Polizei: Wem sind die silberfarbenen Fahrzeuge durch ihre Fahrweise aufgefallen?

Wer hat den genauen Unfallhergang beobachtet?

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat der Polizei Oberhausen in Verbindung zu setzen. Rufnummer:0208-8260 oder poststelle.oberhausen@polizei.nrw.de

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Pressestelle
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
https://oberhausen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Oberhausen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen