Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Neue Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte am 3. September in Oberhausen begrüßt

Oberhausen (ots) - Pünktlich zum landesweiten Versetzungstermin hieß Polizeipräsident Ingolf Möhring gemeinsam mit der Behördenleitung insgesamt 20 neue Kolleginnen und Kollegen (11 weiblich/9 männlich, 20 bis 39 Jahre alt) im Polizeipräsidium Oberhausen willkommen.

17 Neue kamen nach bestandenem Bachelor-Studium direkt von der Fachhochschule. Zwei Kriminalbeamte (männlich/36 Jahre alt) wurden von anderen Behörden; einer aus Bochum und einer vom Landesamt für Aus- und Fortbildung zum PP Oberhausen versetzt. Zudem nahm eine Verwaltungsbeamtin ihren Dienst in Oberhausen auf.

"Wir freuen uns über jede neue Kollegin und jeden neuen Kollegen, die uns im Team Polizei Oberhausen unterstützen" erklärte Polizeipräsident Möhring.

Intensive Nachwuchswerbung für die Polizei NRW

Für das Einstellungsjahr 2019 sucht die Polizei NRW noch Bewerber. "Wir bieten jungen Menschen einen sicheren und interessanten Arbeitsplatz", so der Einstellungsberater Marcel Kirchheim.

Er begleitet und berät interessierte Bewerberinnen und Bewerber. Die Bewerbungsvoraussetzungen findet man im Internet (www.polizei.nrw.de). Unter anderem darf man das 37. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Bewerbungen sind nur online möglich. Einstellungsberater Kirchheim beantwortet gerne telefonisch 0208 826 3222 Fragen zum Beruf und zur Ausbildung.

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Pressestelle
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: