Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Verkehrsunfall Essenerstraße/Osterfelder Straße mit einer verletzten Person

Oberhausen (ots) - Am frühen Samstagmorgen, den 14.07.2018 gegen 02.00h, ereignete sich an der Kreuzung Essener Straße/Osterfelder Straße ein Verkehrsunfall bei dem ein 20-jähriger Oberhausener leicht verletzt wurde.

Zuvor war ein 30-jähriger PKW Fahrer aus Mülheim mit seinem Fahrzeug auf der Essener Straße in Richtung CentrO unterwegs. An der aufgeführten Kreuzung fuhr er mit seinen Fahrzeug geradeaus auf eine Verkehrsinsel. Dort prallte das Fahrzeug frontal gegen den Mast einer Lichtzeichenanlage. Hierbei verletzte sich der o. a. Beifahrer leicht. Er musste durch den Rettungsdienst der Feuerwehr Oberhausen einem Krankenhaus zur ambulanten Behandlung zugeführt werden. Der PKW sowie die Lichtzeichenanlage wurden beschädigt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 5000,- Euro.

Die einschreitenden Polizeibeamten stellten an der Unfallstelle fest, dass der Fahrzeugführer erkennbar unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Es wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet; sein Führerschein wurde sichergestellt.

Nachdem der PKW von der Unfallstelle durch einen Abschleppdienst entfernt und ebenfalls sichergestellt wurde, konnte eine Fachfirma die Lichzeichenalge instandsetzten.

(ThoHo)

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Leitstelle
Telefon: 0208/8260
E-Mail: Leitstelle.Oberhausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: