Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Opfer stellt Diebe - Couragierter Zeuge unterstützt

Festnahmen
Festnahmen

Oberhausen (ots) - Damit hatten zwei 30 und 43jährige Diebe nicht gerechnet, die kurz nach Mitternacht (26.6.) einen schlafenden Reisenden (34) im Regionalexpress 3, zwischen Düsseldorf und Oberhausen, bestohlen hatten. Ihr "Opfer" wachte auf und bemerkte sofort, dass aus seiner Umhängetasche zwei Geldscheine fehlten.

Mutig rannte er hinter den Männern her und versuchte sie im Oberhausener Hauptbahnhof zu stellen. Am Ausgang an der Hansastraße hatte er sie dann eingeholt und wurde sofort von einem Täter mit Schlägen attackiert.

Er verfolgte sie aber unerschrocken weiter über die Hansastraße, wo er einen 31jährigen Oberhausener um Hilfe bat. Der zögerte nicht lange und verfolgte gemeinsam mit dem Bestohlenen die Flüchtigen bis auf ein nahegelegenes Tankstellengelände.

Dort zur Rede gestellt gab einer der Diebe das Geld wieder zurück, bevor beide wieder das Weite suchten. Die Flucht zurück über die Hansastraße war aber nur von kurzer Dauer. Sie rannten den zwischenzeitlich alarmierten Polizisten direkt in die Arme, so dass die Handschellen schnell klickten.

Bei den Durchsuchungen der Festgenommenen fanden die Polizisten Geldscheine in einer Stückelung, die typischerweise beim Handel mit Betäubungsmitteln Verwendung finden. Insgesamt hatten beide Täter insgesamt drei "Wegwerf-Handys" dabei.

Beide Beschuldigte sind bereits mehrfach im Zusammenhang mit dem Handel mit Betäubungsmitteln polizeilich in Erscheinung getreten.

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: