Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LB: Öffentlichkeitsfahndung nach 51 Jahre alter Vermisster aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg / Stuttgart: 51-Jährige aus Ludwigsburg vermisst Seit 12. Januar wird die ...

POL-HH: 190117-6. Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Sexualdelikt in Hamburg-Stellingen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 30.12.2018, 05:30 Uhr Tatort: Hamburg-Stellingen, Försterweg Die Polizei Hamburg ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

13.03.2018 – 12:09

Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Warnung vor gefälschtem Onlineshop - Betrugsanzeige erstattet

Oberhausen (ots)

Am Freitag (9.3.) bestellte eine Oberhausenerin im Internet eine Spielekonsole und überwies noch am selben Tag den Rechnungsbetrag vereinbarungsgemäß per Vorkasse auf ein Konto in den Niederlanden.

Einen Tag später erhielt sie eine weitere Rechnung mit einem anden Empfänger und einer weiteren Bankverbindung, an die das Geld für die Bestellung überwiesen werden sollte.

Die Oberhausenerin wurde jetzt stutzig und erinnerte sich an Nachrichten, die schon vor längerer Zeit vor der Firma gewarnt hatten. Dabei sollte es sich bei der Seite um eine "Fake-Seite" handeln, das Unternehmen gäbe es nicht wirklich.

Die Betrogene erstattete jetzt Anzeige.

Die Oberhausener Betrugsermittler weisen ausdrücklich darauf hin, dass Onlineshops mit angeblichem Firmensitz in einer deutschen Stadt, die auf ihrer Rechnung jedoch ein Konto im Ausland verzeichnet haben und den Kaufpreis auch dorthin erstattet haben wollen, mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht seriös sind.

Wie Sie sich vor "Fakeshops" und Internetbetrug schützen können, lesen Sie auf den Seiten der Polizeiberatung (https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/gefahren-im-internet/e-commerce/).

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Telefon: 0208 826 2225
E-Mail: tom.litges@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Oberhausen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen