Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: 11-jähriges Kind bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Oberhausen (ots) - Am Montagnachmittag, den 12.03.2018 gegen 17.15h, ereignete sich auf der Friedrich-Karl-Straße in Höhe der Concordiastraße ein Verkehrsunfall, bei dem ein Kind schwer sowie ein Fußgänger leicht verletzt wurden.

Zur Unfallzeit war ein 11-jähriges Mädchen aus Oberhausen mit ihrem Fahrrad auf der Friedrich-Karl-Straße in Richtung HBF unterwegs. In Höhe der Concordiastraße wurde sie von einem von hinten aufschließenden PKW eines 28-jährigen Oberhauseners erfasst. Das Kind wurde dadurch mit dem Fahrrad auf den Gehweg geschleudert und prallte dort mit einem 66-jährigen Fußgänger aus Mülheim zusammen. Das Kind wurde derart schwer verletzt, dass es zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der Fußgänger wurde zur ambulanten Behandlung ebenfalls ins Krankenhaus verbracht.

Die Klärung des genauen Unfallherganges ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Der PKW und das Fahrrad wurden daher sichergestellt. Zeugen, die bisher noch nicht erfasst worden sind, werden gebeten sich bei der Polizei Oberhausen unter der Rufnummer 0208/826-0 zu melden.

Bei dem Verkehrsunfall enstand ein Gesamtsachschaden von ca. 7200,- Euro. Die Polizei wurde beim Fertigen von Bildern von der Unfallstelle durch die Berufsfeuerwehr Oberhausen mit einer Drehleiter unterstützt.

(ThoHo)

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Leitstelle
Telefon: 0208/8260
E-Mail: Leitstelle.Oberhausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: