Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Oberhausen mehr verpassen.

19.02.2018 – 13:54

Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Erneute Festnahme eines verdächtigen Rauschgifthändlers - rund eineinhalb Zentner Drogen beschlagnahmt

POL-OB: Erneute Festnahme eines verdächtigen Rauschgifthändlers - rund eineinhalb Zentner Drogen beschlagnahmt
  • Bild-Infos
  • Download

Oberhausen (ots)

Aufgrund eines Hinweises gelang den Rauschgiftfahndern des KK13 am vergangenen Freitag der bislang größte einzelne Drogenfund in Oberhausen. In einer Garage auf der Virchowstraße stellten sie rund eineinhalb Zentner Marihuana sicher, die in einem Lieferwagen gebunkert waren.

Die Ermittler reagierten schnell und mit großem Personalansatz auf den unerwarteten Hinweis, entwickelten kurzfristig einen "Schlachtplan", verteilten die Einzelaufträge und umstellten dann das Gebäude.

Dort nahmen sie einen tatverdächtigen Mann (37) aus Albanien fest und durchsuchten - nach entsprechender Anordnung durch das Amtsgericht Duisburg - die von ihm genutzten Räume. Hierbei fanden sie neben den Drogen in einem Straßenverkaufswert von fast einer dreiviertel Millionen Euro auch noch Bargeld im fünfstelligen Bereich. Das Geld lag sortiert und gebündelt in einem übergroßen Stofftier versteckt.

Die beschlagnahmten Drogen und weitere Beweismittel transportierten sie in mehreren Umzugskartons ab, der Lieferwagen wurde sichergestellt.

Das Amtsgericht Oberhausen erließ am folgenden Tag Haftbefehl gegen den Verdächtigen. Er befindet er sich seither in Untersuchungshaft

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Telefon: 0208 826 2225
E-Mail: tom.litges@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell