Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Vier fahruntüchtige Verkehrsteilnehmer aus dem Verkehr gezogen

Oberhausen (ots) - Aus dem Verkehr zog die Polizei in den letzten Tagen vier alkoholisierte Verkehrsteilnehmer. In zwei Fällen kam es zu einem Verkehrsunfall mit Sachschäden. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Samstagnacht, 10.2., (1.45 Uhr) -- Durch seine sehr unsichere Fahrweise fiel ein Radler einer Streifenwagenbesatzung auf. Sie stoppten den Oberhausener auf der Dorstener Straße und stellten dabei fest, dass sich der 33Jährige kaum auf den Beinen halten konnte.

Samstagnacht, (2.15 Uhr) -- Ebenfalls unter Alkoholeinfluss stand eine 25-jährige Autofahrerin im Ortsteil Bermensfeld. Als sie gegen 2.15 Uhr an ihrer Wohnanschrift einparken wollte, stieß sie beim Rangieren gegen einen wartenden Streifenwagen. Ein Alco-Test ergab hier einen Wert von über 1,0 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Samstagnacht (2.40 Uhr) -- Mit über 1.2 Promille und augenscheinlich schneller als erlaubt, war ein 37-jähriger Daimler-Fahrer auf der Bebelstraße unterwegs. Auch hier wurde der Führerschein sichergestellt.

Montagnacht, 12.2., kurz nach 1 Uhr, stieß eine 32-jährige Fahrzeugführerin beim Einparken gegen eine Grundstücksmauer auf der Heimstraße. Ein an Ort und Stelle durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,4 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt. In allen Fällen wurden Blutprobenentnahmen angeordnet.

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Pressestelle
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: