Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: 3 Verdächtige festgenommen - mutmaßliche Einbrecherbande zerschlagen

Einbruch geklärt

Oberhausen (ots) - Erst in der vergangenen Woche haben wir den gemeinsam mit unseren Bürgerinnen und Bürgern erarbeiten Erfolg, die Halbierung der Wohnungseinbruchszahlen seit 2013, verkündet. Wir hatten auch versprochen, dass wir uns damit noch lange nicht zufrieden geben und wir mit voller Kraft weiter die Kriminellen in Oberhausen bekämpfen werden.

Heute können wir einen weiteren Erfolg unserer Ermittler vermelden, die Festnahme mehrerer Verdächtiger einer mindestens vierköpfigen mutmaßlichen Einbrecherbande.

Im Mai 2017 sollen die Verdächtigen das Stahlgitter an einem Kiosk auf der Akazienstraße aufgehebelt haben, sollen dann aber durch vorbeikommende Passanten gestört worden sein.

Bei der akribischen Tatortaufnahme und den anschließenden Ermittlungen gerieten polizeibekannte Oberhausener in den Fokus der Fahnder.

Im Oktober verdichteten Oberhausener Ermittler die Hinweise auf insgesamt vier Männer (31, 44, 46, 46) zu dem dringenden Tatverdacht, als Bande in Oberhausen und Umgebung Einbrüche zu begehen.

Für Dienstag (9.1.) hatten die Polizisten dann geplant, die Verdächtigen mit Unterstützung eines MEK festzunehmen. Gegen 21 Uhr war es soweit und die Handschellen klickten bei zwei 44 und 46jährigen Türken. Ihren ebenfalls gesuchten mutmaßlichen Komplizen, einen 31jährigen Libanesen, nahmen die Fahnder am nächsten Morgen fest.

Bei den Auswertungen der Überwachungsdaten und der sichergestellten Beweismittel (z.B. einem gestohlenen und bei einem Festgenommenen aufgefundener Spielkonsolen Controller) stellten die Polizisten fest, dass die tatverdächtigen Männer am Nachmittag vor ihrer Festnahme wahrscheinlich noch in eine Wohnung auf der Wanner Straße eingebrochen waren und dort elektronische Geräte erbeutet hatten.

Bei den folgenden Durchsuchungen mehrere Wohnungen fanden die Ermittler umfangreiche Beweismittel und mutmaßliches Diebesgut. Ein Haftrichter nahm die Verdächtigen daraufhin auf Antrag der Staatsanwaltschaft Duisburg in Untersuchungshaft.

Die Polizisten verdächtigen die Bande - neben der mutmaßlichen Tat aus Mai 2017 - mindestens 2 Einbrüche in Oberhausen und Duisburg begangen zu haben oder daran beteiligt gewesen zu sein. Die Ermittlungen zu weiteren möglichen Bandenmitgliedern laufen derweil weiter auf Hochtouren.

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Telefon: 0208 826 2225
E-Mail: tom.litges@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: