Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Silvesterfeuerwerk - Vorsicht beim Umgang mit Feuerwerkskörpern

Oberhausen (ots) - Wir wünschen allen ganz viel Spaß beim Jahreswechsel. Bei aller Freude: Bitte passen Sie auf sich und Ihre Umgebung auf, wenn sie das neue Jahr mit Feuerwerk und Knallern begrüßen wollen! Wir wollen nicht, dass Personen verletzt werden!

Hier kurz zusammengefasst, die wichtigsten Regeln für ein sicheres Abbrennen von Feuerwerkskörpern:

Feuerwerkskörper und Böller (Kategorie F2) nur für Erwachsene (ab 18 Jahre)

Nur zugelassene Knaller kaufen und benutzen (erkennbar unter anderem am CE Zeichen)

Nicht geprüfte und zugelassene Böller sind in Deutschland verboten! Besitz, Weitergabe und Abbrennen sind strafbar nach dem Sprengstoffgesetz.

Selber Silvesterknaller zu basteln, ist lebensgefährlich!!!!

In unmittelbarer Nähe von z.B. Kirchen, Krankenhäusern, Altenheimen sind Feuerwerke generell verboten.

Beim Abbrennen einen Schutzabstand von mindestens 8 Metern zu Personen und Gebäuden einhalten.

Darauf achten, dass keine Äste, Balkone oder andere Hindernisse in der Flugbahn sind.

Die Entsorgung von abgebranntem Silvesterfeuerwerk, wenn diese ausgekühlt sind, nicht vergessen.

Alle Hinweise können Sie in aller Ausführlichkeit auch hier nachlesen: http://www.polizei-beratung.de/medienangebot/medienangebot-details/detail/225.html

sowie auf der Internetseite: Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) unter: https://www.bam.de/Content/DE/Standardartikel/Aktuelles/Themenseiten/sicheres-silvester.html

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Pressestelle
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: