Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Oberhausen

13.12.2017 – 12:22

Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Verkehrskontrollen mit Folgen

POL-OB: Verkehrskontrollen mit Folgen
  • Bild-Infos
  • Download

Oberhausen (ots)

   -Führerschein vergessen- 

Ein 42-jähriger Kleinkraftradfahrer, der gestern Abend (12.12.) gegen 21 Uhr auf der Essener Straße angehalten wurde, erklärte, seinen Führerschein habe er zu Hause vergessen. Dafür händigte er den Polizisten den Versicherungsnachweis sowie die Betriebserlaubnis aus. Dies nutzte dem Duisburger nicht viel. Eine Überprüfung ergab, dass entgegen seinen Angaben, die Fahrerlaubnis bereits entzogen worden war. Dem Mann steht nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ins Haus.

   -Noch nie einen Führerschein besessen- 

Kurz vor Mitternacht (12.12.) kam das Aus für einen weiteren Verkehrsteilnehmer, der viel zu schnell auf der Mülheimer Straße unterwegs war. Ich habe noch nie eine gültige Fahrerlaubnis besessen, teilte der 31-jährige Fahrer den Polizisten an der Kontrollstelle mit. Auch die am Auto angebrachten Ausfuhrkennzeichen waren schon seit 14 Tagen nicht mehr gültig. Der Essener musste das Fahrzeug stehen lassen und erhielt eine Anzeige.

   -Verkehrskontrolle endete im Gefängnis- 

Nicht erfreulich begann auch der neue Tag für einen 52-jährigen Mann aus dem Kreis Recklinghausen, der heute Nacht (13.12.) auf der Seilerstraße in eine Verkehrskontrolle geriet. Bei der Überprüfung seiner Personalien war ein offener Haftbefehl ans Licht gekommen. Der Gesuchte wurde festgenommen. Mittlerweile sitzt er zur Verbüßung seiner Strafe in einer Justizvollzugsanstalt ein.

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Pressestelle
Monika Friske
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell