Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: ACHTUN! - Taschendiebe sehr aktiv

POL-OB: ACHTUN! - Taschendiebe sehr aktiv
Grafik Polizei NRW zum Download für redaktionelle Zwecke zum Artikelthema

Oberhausen (ots) - Ein 66jähriger Mann ist gestern, 04.12.2017, gegen 14:00 Uhr an der Lothringer Straße bestohlen worden. Zwei Unbekannte begannen zunächst ein Gespräch. Im weiteren Verlauf umarmten sie den Mann. Anschließend entfernten sich die beiden Männer in Richtung der Sparkasse Hermann-Albertz-Straße. Der 66jährige bemerkte kurze Zeit später, dass seine Brieftasche fehlte. Er folgte den beiden und beobachtete, wie diese das geleerte Portemonnaie wegwarfen; gestohlen wurde Bargeld. Es soll sich um zwei südländisch/indisch aussehende Männer handeln, einer war circa 1,60m groß, 16-18 Jahre alt, schmale Statur, er war bekleidet mit einer dunkelblauen Jacke und einer Kapuze. Der zweite soll circa 1,70m groß sein, ungefähr 20 Jahre alt und eine stabile Figur haben.

Eine 63jährige Frau ist am 04.12.2017 gegen 19:30 Uhr an einem Stand im Bero Zentrum bestohlen worden. Die Frau betreibt einen begehbaren Stand mit Handarbeiten. Gegen 19:30 Uhr kam ein Mann zu ihrem Stand und stellte einige Fragen. Er benahm sich auffällig, möglicherweise hat dieser Mann die Frau abgelenkt. Eine Tasche mit Personaldokumenten und Bargeld wurde gestohlen. Der verdächtige Mann soll südländisch Aussehen, circa 1,65m groß, ungefähr zwischen 30 und 40 Jahre alt sein, er sprach akzentfrei Deutsch.

Im Zeitraum zwischen 18:00 Uhr und 19:30 Uhr ist einem 22jährigen Mann im Centro ein Handy gestohlen worden. Das Handy trug der junge Mann seiner Jackentasche. Er hatte nichts verdächtiges bemerkt.

Hinweise bitte an das Kommissariat 22 der Polizei Oberhausen unter 0208 826-0 oder poststelle.oberhausen@polizei.nrw.de.

!!! Zur Zeit sind wieder vermehrt Taschendiebe unterwegs. Insbesondere werden sie in öffentlichen Verkehrsmitteln, im Gedrängel auf Weihnachtsmärkten, Wochenmärkten und in Einkaufsbereichen tätig. Wertgegenstände sollten dort immer körpernah getragen werden. Nichts in die äußeren Taschen stecken! Nur die notwendigsten Dokumente sollten mitgenommen werden. Da die Bezahlung mit Bankkarten immer einfacher wird, kann auch auf die Mitnahme von größeren Bargeldbeträgen verzichtet werden.

Weitere Hinweise und Tipps gibt es im Netz unter polizeiberatung.de. Auch die seniorensicherheitsberatung-oberhausen.de steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Telefonische Erreichbarkeit während der Bürodienstzeiten unter 0208-826-4511.

Polizeipräsidium Oberhausen
Pressestelle
Axel Deitermann
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: