Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: 8 Wohnungseinbrüche angezeigt - davon nur 3 gescheitert - 1 Tatort gesucht

Riegel vor!

Ein Dokument

Oberhausen (ots) - In der vergangenen Woche haben Oberhausener ihre Polizei in 8 Fällen nach einem Wohnungseinbruch alarmiert.

In 4 Fällen waren Einfamilienhäuser, in 3 Fällen Wohnungen in Mehrfamilienhäusern betroffen.

In einem Fall nahmen Polizisten aufgrund des schnellen Hinweises eines wachsamen Bürgers eine Tatverdächtige mit zahlreichen Schmuckstücken fest. In diesem Fall suchen die Ermittler noch einem möglichen Tatort (POL-OB: Verdächtige festgenommen - Schmuck sichergestellt - Tatort gesucht, 30.11.2017 - 10:05).

Nur in 3 Fällen gelang den Tätern das Eindringen nicht, weil Türen und Fenster gut gesichert oder Nachbarn wachsam waren.

Achtung! Die Kriminellen sind jetzt schon in den frühen Morgen- und Tagesstunden unterwegs.

Unsere Polizeispezialisten (0208 826 4511) informieren Sie kostenlos bei über technische Sicherungsmöglichkeiten ihrer 4-Wände.

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) unterstützt mit dem Förderprogramm 159 "Einbruchschutz", gezielt Einzelmaßnahmen zum Schutz gegen Wohnungseinbruch.

Weitere Informationen finden Sie auf der KfW-Internetseite.

Zur Bekämpfung der Einbrecherbanden brauchen wir unbedingt Ihre Augen und Ohren und tatkräftige Unterstützung!

Entdecken Sie Verdächtige in Ihrem Viertel, dann sprechen Sie sie nicht an!

Rufen Sie schnell über Notruf-110 Unterstützung!

Beobachten Sie weiter und informieren unsere Kollegen weiter über Telefon!

Wir kommen sofort und klären das - VERSPROCHEN!

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Tom Litges
Telefon: 0208 826 2225
E-Mail: tom.litges@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: