Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Sparclub betrogen - Einlagen unterschlagen - Polizei sucht Geschädigte

Oberhausen (ots) - Im Laufe des Tages (30.11.) zeigten mehrere Geschädigte beim KK22 an, dass sie um die Einlagen ihrer Sparkästen des Sparclubs auf der Wunderstraße betrogen wurden.

Bei der gestrigen (29.11.) Auszahlung meldeten sich zahlreiche Sparer bei dem Verantwortlichen des Sparclubs und monierten, dass zum Teil erhebliche Sparsummen fehlen würden.

Die Fahnder werfen nach ersten Ermittlungen einem 60jährigen Oberhausener vor, die eingezahlten Beträge in einem erheblichen Umfang unterschlagen zu haben. Die Ermittler bitten nun alle Geschädigten des Sparclubsauf der Wunderstraße sich telefonisch (0208 8260) oder per Email (Poststelle.Oberhause@polizei.nrw.de) beim KK22 zu melden.

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Tom Litges
Telefon: 0208 826 2225
E-Mail: tom.litges@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: