Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Notoperation nach Messerattacke

Oberhausen (ots) - Am 15.09.2017, gegen 20:40 Uhr, kam es am Oberhausener Hauptbahnhof zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, in deren Verlauf der 27jährige Beschuldigte dem 22jährigen Geschädigten ein Messer in den Oberkörper rammte. Der 27jährige konnte nach kurzer Flucht mit Hilfe von Zeugen in Tatortnähe gestellt und festgenommen werden. Das Tatwerkzeug wurde aufgefunden und sichergestellt. Der Geschädigte wurde vor Ort durch einen Notarzt Erstversorgt und mit einem RTW ins Krankenhaus verbracht. Dort wurde sofort eine Notoperation eingeleitet. Hintergründe und Motiv der Tat sind derzeit noch unklar. Die zuständige Kripo übernahm noch in der Nacht die Ermittlungen, die derzeit andauern. Zeugen des Vorfalls, die sachdienliche Hinweise machen können und sich noch nicht bei der Polizei gemeldet haben, werden gebeten, sich unter 826-0 mit der Polizei Oberhausen in Verbindung zu setzen.

T.S.

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Leitstelle

Telefon: 0208/8260
E-Mail: Leitstelle.Oberhausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: