Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

FW-E: Feuer in ehemaliger Schule in Altenessen

Essen - Altenessen, 20.02.2019, 23:12 Uhr (ots) - In den späten Abendstunden gingen bei der Feuerwehr Essen ...

21.02.2017 – 12:07

Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Hund verletzt zwei Kinder

Oberhausen (ots)

Eine Bulldogge hat am Montagabend (20.2.) zwei Kinder in einer Wohnung an der Kewerstraße angegriffen und dabei verletzt.

Der Vierbeiner der Familie und die beiden Kinder im Alter von 10 und 14 Jahren saßen gemeinsam auf der Couch, als der Hund plötzlich die Kinder angriff und verletzte. Die Mutter schaffte es den Hund von ihren Kindern wegzuziehen und einzusperren.

Das jüngere Kind verblieb aufgrund der Verletzungen stationär im Krankenhaus. Der ältere Bruder konnte nach der ambulanten Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.

Mitarbeiter des Ordnungsamtes und die Amtstierärztin erschienen vor Ort und nahmen das zirka 3,5 Jahre alte Tier in ihre Obhut. Die Polizei Oberhausen ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Pressestelle
Monika Friske
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Oberhausen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung