Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Wohnungseinbruchsradar Oberhausen vom 30.12.2016 bis 05.01.2017

POL-OB: Wohnungseinbruchsradar Oberhausen vom 30.12.2016 bis 05.01.2017
Wohnungseinbruchsradar Oberhausen - Foto Polizei

Ein Dokument

Oberhausen (ots) - In den letzten Tagen wurden 13 Wohnungseinbrüche angezeigt. In sechs Fällen gaben die Einbrecher auf.

Die technisch immer besser gesicherten Wohnungen und Häuser machen den Einbrechern in Oberhausen das Leben schwer. In fast jedem 2. angezeigten Wohnungseinbruch leisteten gut gesicherte Fenster und Türen ausreichend Widerstand.

So stoppten auch am letzten Donnerstag (5.1.) zusätzlich angebrachte Sicherheitsriegel an Fenstern Einbrecher im Bereich Bermensfeld. Sie hatten vergebens versucht die Fenster einer Erdgeschoß-Wohnung aufzuhebeln.

Aber auch ein gutes Nachbarschaftsverhältnis kann dazu beitragen, dass potentielle Täter nach Wohnungseinbrüchen frühzeitig erkannt werden können. Daher ist es wichtig, dass verdächtige Beobachtungen sofort der Polizei unter der Notrufnummer 110 mitgeteilt werden. Wir kümmern uns sofort!

Unsere Polizeiprofis vom Kommissariat Prävention und Opferschutz zeigen -auch in Ihren eigenen vier Wänden- wie Sie ihr Eigentum gegen Einbrecher schützen können. Die Beratung vor Ort ist kostenlos. Termine vereinbaren Sie bitte telefonisch unter 0208 826 4511. Ein Anruf, der sich lohnt.

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Pressestelle
Monika Friske
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: