Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Drogenrausch - Schüsse - Festnahme

Oberhausen (ots) - Mehrere Schüsse aus einer Schreckschusspistole riefen gestern (4.5.) Polizisten auf den Plan. Anwohner hatten die Polizeileitstelle gegen halb Neun informiert und um Hilfe gebeten.

Die Polizisten trafen schnell an der angegebenen Wohnung auf der Liebknechtstraße ein. Der 18jährige Bewohner hatte in der Vergangenheit bereits mehrfach durch von ihm verursachten Lärm Polizeieinsätze verursacht. Gestern hatte er dann am Fenster in der 1. Etage gestanden und mit einer Schreckschusswaffe mehrere Schüsse abgegeben.

In seiner Wohnung trafen die Polizisten aber nur noch seine drei Kumpane an. Der Wohnungsinhaber hatte sich aus dem Staub gemacht. Der markante Geruch in allen Zimmern und die offen herumliegenden Utensilien deuteten stark auf Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz hin. Bei der genauen Nachschau fanden die Polizisten neben der Schreckschusspistole auch mehrere Tütchen mit verbotenen Substanzen.

Als sie die Personalien der Anwesenden genauer überprüften nahmen sie sofort einen 17jährigen fest. Der junge Mann wurde per Haftbefehl gesucht.

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Tom Litges
Telefon: 0208 826 2225
E-Mail: tom.litges@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: