Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Taschendiebe und Einbrecher - Vorsicht am Wochenende

Oberhausen (ots) - Bei unseren Warnungen vor Taschendieben auf Weihnachtsmärkten und in geschäftigen Einkaufszentren dürfen wir die Einbrecherbanden nicht außer Acht lassen. Unsere gemeinsamen Anstrengungen zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität tragen erste Früchte, trotzdem werden Einbrecher in der Adventszeit wieder aktiver.

Die Tatorte:

Alleestraße, Biefangstraße, Einbleckstraße, Falkenstraße, Hügelstraße, Kickenbergstraße, Klosterhardter Straße, Matzenbergstraße, Oranienstraße, Rothebuschstraße, Am Stemmersberg, Tulpenstraße, Werdener Straße und Wernerstraße,

Die Tatzeiten:

Einbrecher nutzen jetzt wieder die dunklen Tageszeiten. Nur wenige Einbrecher kommen in den Morgenstunden und während der Nacht sind auch Einbrecher äußerst selten unterwegs.

Die Tatbegehung:

Einbrecher kommen überwiegend durch den Garten und hebeln Terrassentüren oder Fenster auf. In einigen Fällen brechen sie Hauseingangstüren von Mehrfamilienhäusern auf und hebeln dann Wohnungstüren auf. Manchmal kommen sie auch über den Balkon und die meistens schlecht gesicherten Balkontüren.

Achten Sie zu jeder Zeit auf verdächtige Personen in Ihrer Nachbarschaft.

Rufen Sie schnell den Notruf 110 und informieren die Polizei.

Sichern Sie Ihre Fenster und Türen. Kostenlose Beratung bei Ihnen zuhause durch unsere Polizeiprofis unter 0208 826 4512

Gemeinsam schieben wir den Einbrechern einen Riegel vor.

Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Tom Litges
Telefon: 0208 826 2225
E-Mail: tom.litges@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: