Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Stephan Ebert gewinnt Kurzfilmwettbewerb +++ Oberhausen. Stadt der Radfahrer auf Platz 1 der nrwision Videocharts

POL-OB: Stephan Ebert gewinnt Kurzfilmwettbewerb +++ Oberhausen. Stadt der Radfahrer auf Platz 1 der nrwision Videocharts
Preisverleihung im Polizeipräsidium Oberhausen

Oberhausen (ots) - Drei junge Oberhausener Filmemacher nahmen beim Kurzfilmwettbewerb der Polizei Oberhausen und des Vereins zur Förderung der kommunalen Prävention in Oberhausen e.V. mit der Kamera Dinge genauer unter die Linse, die zu Unfällen mit verletzten oder getöteten Fahrradfahrern und Motorradfahrern führen können.

Mit Unterstützung eines Medienprofis und der Landesanstalt für Medien NRW erlernten die Teilnehmer in mehrtägigen Workshops den Umgang mit Kamera- und Schnitttechnik und verfilmten mit viel Fantasie und Eigeninitiative ihre Drehbücher.

Die Beiträge standen zur Abstimmung im Netz und lagen am Ende hauchdünn beieinander. Nach Auswertung der Polizei Oberhausen Facebook- und YouTube-Seiten und den online-Plattform www.derwesten.de lagen Megan Tabea Wagner, Fabian Gataavizadeh und Stephan Ebert gleichauf. Die Zuschauer von nrwision brachten dann die eindeutige Entscheidung.

Der TV-Lernsender hatte alle drei Kurzfilme mehrmals täglich über Wochen im Programm. Hier lag der Beitrag von Stephan Ebert mit großem Abstand vor seinen Mitbewerbern. "Oberhausen. Stadt der Radfahrer" ist im Programm so erfolgreich, dass der Kurzfilm bereits auf Platz 3 der ewigen Video-Charts liegt, der zweit-erfolgreichste Film in diesem Jahr ist und im aktuellen Monat sogar die Charts anführt.

Am Freitag (21.2.) ehrten Polizeipräsidentin Kerstin Wittmeier und Vertreter des Vereins zur Förderung der kommunalen Prävention in Oberhausen e.V. die jungen Filmteams mit einem Festakt im Polizeipräsidium. "Alle Kurzfilme sind sehr professionell gemacht und beleuchten die Risiken für Zweiradfahrer aus unterschiedlichen Perspektiven", sagte Polizeipräsidentin Kerstin Wittmeier. "Die Beiträge wecken Emotionen. Wir wollen alle Filme bei unserer Verkehrssicherheitsarbeit nutzen."

Alle Filme sind auf www.facebook.com/PolizeiOberhausen und www.nrwision.de eingestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Tom Litges
Telefon: 0208 826 2225
E-Mail: tom.litges@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: