Polizeipräsidium Oberhausen

POL-OB: Weg versperrt

Oberhausen (ots) - Ein 18jähriger BMW Fahrer mit Oberhausener Kennzeichen hat am 18.1.14 gegen 18:30 Uhr einen Fußgänger genötigt. Er stellte seinen PKW auf dem, nur für Fußgänger vorgesehenen Bereich ab. Ein 56jähriger Fußgänger erklärte dem jungen Mann, dass dieser dort nicht parken könne und ihm den Weg versperre. Daraufhin soll der 18jährige den Mann beleidigt haben. Der Fußgänger versuchte dennoch weiter zu gehen. Der junge Mann setzte sich allerdings in seinen PKW und fuhr hinterher. Kurz danach fuhr er absichtlich wieder auf den Fußgängerweg um den Weg zu versperren. Dies wollte der 56jährige sich nicht gefallen lassen und rief die Polizei. Beide Beteiligten geben an beleidigt worden zu sein. Zeugen des Vorfalles melden sich bitte unter 826-0.

Rückfragen bitte an:
Axel Deitermann
Polizeipräsidium Oberhausen

Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Oberhausen

Das könnte Sie auch interessieren: