Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1041) Rettungswagen übersehen - Sanitäter verletzt, Zeugen gesucht

    Fürth (ots) - Beim Zusammenstoß eines Pkw Nissan und eines Rettungswagens wurde am Mittwochvormittag (02.05.2007) ein Sanitäter verletzt.

    Der Rettungswagen war gegen 07.50 Uhr von Burgfarrnbach kommend in Richtung Krankenhaus Fürth mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs. Zu diesem Zeitpunkt versorgten der Notarzt und ein Rettungssanitäter einen erkrankten Mann im Fond des Transporters. Als der Rettungswagen in den Kreuzungsbereich Alte B 8/Würzburger Straße einfuhr und nach links abbiegen wollte, wurde er von einem aus Richtung Fürth kommenden Pkw Nissan X-Trail am Heck erfasst und zur Seite geschleudert. Dabei stürzte der 48-jährige Rettungssanitäter, der sich um den erkrankten Transportierten gekümmert hatte, zu Boden und verletzte sich. Die anderen Beteiligten, auch der 40-jährige Nissan-Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt.  Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf 15.000 Euro. Nach bisherigen Ermittlungen der Verkehrspolizei Fürth fuhr der Sanka mit Blaulicht und Martinshorn bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich der Würzburger Straße ein, bevor der Nissan mit ihm kollidierte.

    Zur Klärung des Unfallgeschehens sucht die Verkehrspolizei Fürth Zeugen, die sich unter der Telefonnummer 0911/973997180 melden können.

    Michael Gengler/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: