Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (28) Kellerbrand

    Fürth (ots) - Einen Sachschaden von 10.000 Euro verursachte ein Kellerbrand, der am Mittwochabend, 03.01.2007, gegen 20.20 Uhr, am Steineck ausbrach. Kurz vorher hatte der 66-jährige Bewohner des Reihenhauses im Keller des Anwesens den Kohleofen in Betrieb genommen. Als der Mann den Ofen für kurze Zeit unbeaufsichtigt ließ, fingen Pelzmäntel, die in unzureichendem Abstand zu der Feuerstelle gelagert waren, an zu brennen. Da sich das Feuer schnell ausbreitete, konnte der 66-Jährige die Flammen nicht mehr unter Kontrolle bringen. Dies gelang kurze Zeit später den alarmierten Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr Fürth und der Freiwilligen Feuerwehr Unterfürberg. Wegen der starken Rauchentwicklung wurden auch die Bewohner der Nachbarhäuser kurzzeitig aus ihren Anwesen evakuiert, blieben jedoch ebenso wie der 66-Jährige und seine Ehefrau unverletzt.

    Michael Gengler


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: