Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (21)Wohnhausbrand

    Höchstadt/Aisch (ots) - Drei Leichtverletzte und ein Sachschaden von mindestens 50.000 Euro sind die vorläufige Bilanz eines Wohnhausbrandes in der Marienstraße. Dort war am heutigen Mittwoch gegen 17.00 Uhr im unbewohnten Dachstuhl eines Einfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Höchstadt konnten die Flammen unter Kontrolle bringen und letztendlich das Feuer löschen. Drei Personen, die sich während des Brandausbruches im Haus aufhielten, eine 18-Jährige und zwei Kinder im Alter von 8 und 9 Jahren, mussten nach Inhalation von Rauchgas ins Krankenhaus nach Höchstadt eingeliefert werden. Die Ursache des Brandes ist zur Zeit nicht bekannt, die Kripo Erlangen hat die Ermittlungen aufgenommen. ./. Michael Gengler


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: