Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (401) Pkw gegen Hauswand geschleudert - keine Verletzten

    Nürnberg (ots) - Am 16.03.2006, gegen 08.30 Uhr, kam es an der Einmündung Fuggerstraße/Wolgemutstraße in Nürnberg zu einem spektakulären Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw gegen die Hauswand eines Gebäudes geschleudert wurde. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

    Ein 46-Jähriger befuhr mit seinem Ford Escort die Fuggerstraße stadteinwärts und überholte den Mercedes Benz eines 47-jährigen Nürnbergers, der an der Einmündung Wolgemutstraße nach links abbiegen wollte. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes durch einen Biergarten an die Hauswand einer Gaststätte geschleudert.

    Am Mercedes entstand Totalschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro, am Ford nur geringer Sachschaden (ca. 1.000 Euro). Das Gebäude wurde durch den Aufprall erheblich in Mitleidenschaft gezogen, so dass der entstandene Sachschaden nach ersten Schätzungen ebenfalls ca. 10.000 Euro beträgt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: