Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1836) Überfall auf Lottogeschäft durch DNA-Gutachten aufgeklärt

    Nürnberg (ots) - Der Überfall auf ein Lottogeschäft in der Nürnberger Galgenhofstraße vom Februar 2005 (OTS-Nr. 242 vom 17.02.2005) konnte nun auf Grund eines DNA-Treffers aufgeklärt werden. Dringend tatverdächtig ist ein 40-jähriger Nürnberger, gegen den Haftbefehl erlassen wurde.

    Am 17.02.2005, gegen 15.30 Uhr, betrat der 40-Jährige das Lottogeschäft und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe von der Geschäftsinhaberin Bargeld. Nachdem er mehrere Scheine aus der Kasse erhalten hatte, griff er selbst hinein und entnahm insgesamt knapp 500 Euro. Anschließend flüchtete er.

    Am Tatort hinterlassenes DNA-Material führte nun auf die Spur des Tatverdächtigen. Gegen ihn wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg Haftbefehl durch den Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg erlassen. Festgenommen wurde der Beschuldigte bei einem Ladendiebstahl in der Nürnberger Südstadt.

    Weitere Ermittlungen ergaben außerdem, dass der Mann im Oktober 2005 zwei Pkw in der Landgrabenstraße in Nürnberg aufgebrochen hatte. Entsprechendes Diebesgut konnte bei ihm aufgefunden werden. Zu den Tatvorwürfen äußert sich der 40-Jährige nicht.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: