Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1524) Bei Wohnungsdurchsuchung 2,5 kg Haschisch aufgefunden

    Nürnberg (ots) - Beamte des Rauschgiftkommissariats der Nürnberger Kripo durchsuchten am 19.10.2005 die Wohnung eines 22-jährigen Nürnbergers im Stadtteil Langwasser. Die Rauschgiftfahnder hatten Kenntnis davon, dass der arbeitslose Mann mit größeren Mengen Cannabis handeln soll. Auf Grund dessen wurde gegen den Mann beim Amtsgericht Nürnberg ein Durchsuchungsbeschluss erwirkt. Bei der Wohnungsdurchsuchung konnten die Beamten insgesamt 2,5 kg Haschisch sowie etwa 30 Gramm Marihuana auffinden. Außerdem wurden ca. 1800 Euro Bargeld, das möglicherweise aus Drogengeschäften stammt, beschlagnahmt. Der 23-Jährige ist teilweise geständig. Woher er das Rauschgift bezog, ist derzeit noch unklar. Gegen ihn wurde vom Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg Haftbefehl wegen des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln erlassen. Die Ermittlungen zum Abnehmerkreis des Rauschgifthändlers dauern derzeit an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: